RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Facility Management, Fassadenreinigung » Arbeitsschutz bei der Fassadenreinigung Teil 1

Die Fassadenreinigung stellt ein Aufgabengebiet des Facility Managements dar und wird meist durch speziell ausgebildeten Gebäudereiniger erledigt. Deren Ausbildung umfasst jedoch nicht nur die technische Seite der Fassadenreinigung, das heißt den Umgang mit Reinigungsmitteln und Geräten. Auch Sicherheitsaspekte spielen eine große Rolle.

Um mögliche Gefahren bei der Fassadenreinigung erkennen zu können, sind neben einer umfangreichen Berufserfahrung auch Genauigkeit und Gründlichkeit gefragt. Die Absicherungsmaßnahmen richten sich nach der Art, der Dauer und dem Umfang der Arbeiten. Weiterhin muss der Geräteeinsatz in die Planung integriert werden.

Schutzverordnung in der Fassadenreinigung

In Deutschland existieren unzählige Arbeitsschutzvorschriften. Grundsätzlich werden diese durch das Bundesamt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BauA) herausgegeben. Anschließend liegt es im Ermessen der Betriebe, die Auflagen zu erweitern und auf ihre speziellen Bedürfnisse anzupassen. Grundsätzlich sollten die Auflagen jedoch erfüllt werden, da die Nachweisführung über die Einhaltung der Verordnung bei einem Arbeitsunfall beim Betrieb liegt.

Schutzmaßnahmen bei der Fassadenreinigung

Generell ist vorgeschrieben, dass Arbeitsplätze und Verkehrswege permanent freizuhalten sind. Weiterhin müssen sie gegen herabstürzende Gegenstände gesichert werden. Bei der Fassadenreinigung wird dem durch Warnschilder und Sicherung der Geräte vorgebeugt. Weiterhin vermeiden Profis die Mitnahme von unnötigen Materialien. Bei langfristigen Arbeiten, die neben der Reinigung auch eine Sanierung oder Restauration umfassen, lohnt sich der Einsatz eines Sicherheitsnetzes, welches vorübergehende Passanten vor Wurfgeschossen schützen soll.

Auch eine ausreichende Beleuchtung der Arbeitsplätze gehört zum Arbeitsschutz. Dadurch kann eine unnötige Unsicherheit beim Einsatz an einer Außenfassade vermieden werden. Weiterhin sollte eine Fassadenreinigung grundsätzlich mit Arbeitskörben, Hubarbeitsbühnen oder Leitern durchgeführt werden. Da viele Gebäude in den Großstädten mittlerweile eine Höhe erreicht haben, die den Einsatz von diesen Hilfsmitteln nicht zulassen, dürfen auch Seile benutzt werden. Mit ihnen kann sich der Gebäudereiniger vom Dach abseilen. Hierbei ist eine besondere Gründlichkeit gefordert. Nicht nur die Bewegungsabläufe, auch die Knoten und Klettertechniken müssen vorher beherrscht werden.

© 2010 Gebäudereinigung & Co. Blog · RSS:Artikel