Chemische Teppichbodenreinigung

Neben den richtigen Geräten bestimmen auch die Reinigungsmittel und das Vorgehen über den Erfolg bei der Teppichbodenreinigung. Da das Reinigen möglichst problemlos und ohne großartigen Aufwand geschehen soll, müssen die angewendeten Präparate so effizient wie möglich sein. Sie sollen zum einen die Verschmutzung vollständig lösen, die organischen Restbestände beseitigen, Krankheitserreger wie Bakterien und Milben bekämpfen und den Teppich nachhaltig schützen.

Für diese intensive Teppichbodenreinigung werden von professionellen Gebäudereinigern vorrangig Sprühsauger verwendet. Durch das Prinzip der Sprühextraktion wird der Teppich einerseits eingeweicht und dann anschließend gereinigt. Leider, so haben Untersuchungen unterschiedlicher Institutionen erwiesen, reicht allein dieser Vorgang mit dem Profigerät für eine vollständige Teppichbodenreinigung nicht aus. Die Schmutzpartikel lassen sich nicht vollständig aus dem Teppich lösen, Milbenallergene werden nicht effektiv genug bekämpft.

Teppichreiniger aus dem Handel

Je nach Art des Teppichs gibt es unterschiedliche Präparate im Handel zu kaufen. Grundsätzlich kann unterschieden werden zwischen: Shampoo, Sprühextraktion, Fleckenentferner, Trockenschaum und -pulver sowie Geruchsabsorber.

Egal, welches Produkt für die Teppichbodenreinigung benutzt wird, alle müssen vorher eine bestimmte Zeit in den Teppich einwirken. Dabei ziehen die chemischen Substanzen tief in die Fasern ein. Anschließend wird der Schmutz gelöst und kann mit dem Staubsauger oder einem Sprühsauger entfernt werden.

Mittlerweile werden auch im Handel Präparate angeboten, die speziell für Sprühsauger entwickelt wurden. Diese aggressiven Mittel zeichnen sich dadurch aus, dass die bei der Teppichbodenreinigung sehr schnell einwirken. Dabei ist das Ergebnis jedoch nicht so gründlich, wie bei den Produkten mit Einwirkzeit.

Hausmittel zur Teppichbodenreinigung

Alternativ wird durch Hausfrauen empfohlen, Fleckenentferner aus Seifenlauge oder Waschmittel herzustellen. Sollte Flüssigkeit auf den Teppich gelangen, sollte diese sofort mit einem Frottiertuch aufgesaugt werden.

Frische Flecken können auch mit Mineralwasser entfernt werden. Auch Rasierschaum entpuppt sich als wirkungsvolles Mittel zur Teppichbodenreinigung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *