Dampfreiniger in der Gebäudereinigung

Dampf für die Reinigung
Dampf für die Reinigung - © moorhenne by pixelio.de

Dampfreiniger kommen sowohl in der Industrie als auch im Haushalt zum Einsatz. Die Reinigung erfolgt durch verdampftes Wasser, das durch eine Düse abgegeben wird. Der Dampf besitzt dabei Temperaturen von 150° bis 300° Celsius. Dampfreiniger für den Hausgebrauch arbeiten meist mit geringem Druck. Niedrigere Temperaturen und weniger Druck minimieren die Unfallgefahr und verhindern eine Beschädigung bei der Reinigung empfindlicher Objekte.

Professionelle Geräte für den Einsatz in der Gebäudereinigung können deutlich mehr Dampfdruck erzeugen. Die Geräte können daher auch in die Kategorie Hochdruckreiniger einsortiert werden. Die hohen Temperaturen und der Druck dieser Geräte erfordert allerdings eine sehr sorgfältige Arbeitsweise, um bei der Reinigung keine Schäden anzurichten.

Einsatzgebiete des Dampfreinigers

Dampfreiniger werden vor allem zur effektiven Entfernung von fetthaltigen Verschmutzungen herangezogen, wenn möglichst wenig Wasser und Reinigungsmittel verwendet werden sollen. Der gelöste Schmutz wird dabei von Wischlappen oder Reinigungstüchern, die vor den Dampfdüsen angebracht sind, aufgenommen. Viele Hersteller bieten zahlreiche Zubehörteile für Ihre Geräte an. Beispielsweise kann ein Dampfbügeleisen an den Dampfreiniger angeschlossen werden. Zudem gibt es Aufsätze in allen Formen und Größen, um auch schwierig zugängliche Stellen reinigen zu können.

Mittlerweile immer beliebter werden Dampfsauger. Diese Geräte besitzen den Vorteil, dass der Schmutz, nachdem er durch den Dampf gelöst wurde auch aufgesaugt und entfernt wird. Dampfsauger sind allerdings sehr teuer und werden daher vor allem zur professionellen Reinigung eingesetzt.

Vor- und Nachteile des Dampfreinigers

Ein großer Vorteil des Dampfreinigers ist, dass ohne den Zusatz chemischer Mittel gereinigt werden kann. Für eine richtige Desinfektion der zu reinigenden Oberfläche reicht ein Dampfreiniger allerdings nicht aus. Dazu müssten die einzelnen Abschnitte des Objekts zu lange behandelt werden. Ein Dampfreiniger hat aber, gerade wenn man Geräte für den Hausgebrauch betrachtet, auch Nachteile. Temperaturempfindliche Materialien wie beispielsweise Kunststoffe können leicht Schaden nehmen. Bei unsachgemäßer Anwendung und durch die mangelnde Sicherheit mancher Geräte kann es leicht zu Verbrühungen kommen. Dampfreiniger haben außerdem einen hohen Energieverbrauch.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *