Der Hochdruckreiniger – das vielseitige Reinigungsgerät

Autowäsche mit dem Hochdruckreiniger
Autowäsche mit dem Hochdruckreiniger - © pauline by pixelio.de

Hochdruckreiniger sind Geräte, die durch Druck einen Wasserstrahl erzeugen, mit dem Oberflächen gereinigt werden können. Den Wasserdruck erzeugt dabei eine Kolbenpumpe. Hochdruckreiniger sind mit Elektro- und Verbrennungsmotor betriebene Geräte, wobei die elektronisch betriebene Variante die gängigere darstellt. Durch Hochdruckreinigung, im Volksmund auch „Kärchern“ genannt lässt sich auch sehr hartnäckiger Schmutz beseitigen. Daher ist dieses Gerät besonders beliebt bei Gebäudereinigern und in der Industriereinigung.

Aufbau eines Hochdruckreinigers

Ein Hochdruckreiniger besteht aus mehreren Baugruppen. Antriebsmotor und Kompressor sorgen für die Reinigungskraft. Hochdruckschlauch und Reinigungsdüse befördern den Wasserstrahl an die gewünschte Stelle. Für bessere Beweglichkeit wird das ganze Gerät auf einen Rahmen mit Fahrgestell montiert. Zur Sicherheit wird das Innere von einer Schutzhülle umschlossen. Ein Hochdruckreiniger kann an einen gewöhnlichen Gartenschlauch angeschlossen werden. Heißwasser-Hochdruckreiniger heizen das Wasser zusätzlich auf, um Verschmutzungen noch besser lösen zu können. Bei manchen Modellen gibt es zusätzlich einen Reinigungstank, von dem aus der Wasserstrahl mit Reinigungsmittel versetzt wird. Dieser kann auch mit Desinfektionsmittel gefüllt werden. In der Lebensmittelindustrie ist diese Art der Reinigung die gängige Methode zur Desinfektion der Anlagen. Da der Wasserstrahl mit einem Druck von bis zu 1000 bar sehr scharf ist, sollte unbedingt geeignete Schutzkleidung getragen werden.

Zubehör für den Hochdruckreiniger

Erst das richtige Zubehör macht den Hochdruckreiniger so vielseitig. Am meisten genutzt wird der Flächenreiniger. Dieser Aufsatz fächert den Wasserstrahl weit auf. Er eignet sich für weniger starke Verschmutzungen und große Flächen, zum Beispiel zur Fassadenreinigung. Bürsten- oder Schwammaufsätze machen den Hochdruckreiniger für empfindliche Oberflächen nutzbar. Die Dreckfräse, oder Rotordüse, entfernt auch den hartnäckigsten Schmutz. Für die Autoreinigung gibt es spezielle Aufsätze, bei denen der Wasserstrahl eine Bürste zum Rotieren bringt. So werden grober Schmutz und Lackverunreinigungen entfernt. Aufsätze zur Unterbodenreinigung komplettieren das Paket für Fahrzeuge. Ähnlich wie die Autowaschbürste funktioniert der Terrassenreiniger. Durch die rotierenden Bürsten wird kein Sand aus den Fugen gewaschen, was beispielsweise durch den Einsatz der Rotordüse passieren könnte. Selbst zur Rohreinigung gibt es eine spezielle Düse, die den Aufsatz mithilfe des Wasserdrucks durch das Rohr treibt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *