Effektive Sicherheitstechnik an Schulen

Videoüberwachung als Sicherheitstechnik
Videoüberwachung als Sicherheitstechnik - © promifotos.de by pixelio.de

Die Sicherheitstechnik an Schulen muss neuen Gegebenheiten angepasst werden. Waren Bedrohungen durch Amokläufe, Gewalt unter Schülern und Angriffe auf Lehrer früher noch undenkbar, gehören sie heute bereits zum traurigen Alltag. Des Weiteren führt die immer bessere Ausstattung der Schulen vermehrt zu Einbrüchen, Beschädigungen und Diebstählen. Facility Manager, die für die Bewirtschaftung von Schulen verantwortlich sind, müssen sich mit diesen Tatsachen gezielt auseinandersetzen.

Formen der Sicherheitstechnik: Videoüberwachung

Um zur Sicherheit der Schüler und der Lehrkräfte beizutragen, bedarf es Veränderungen in Form einer Sicherheitstechnik auf neuestem Stand. Dabei ist jedoch davon abzuraten, die Schule in eine Festung zu verwandeln. Vorschläge wie kugelsichere Türen und Fenster, mehrere Meter hohe Sicherheitszäune oder Wachpersonal wirken wenig einladend. Durch eine gezielt eingesetzte Videoüberwachung beispielsweise kann man aber der Gewalt an Schulen effektiv vorbeugen. Kameras können das Gefühl von Sicherheit vermitteln, sie schrecken potenzielle Täter ab und tragen zur Aufklärung im Schadensfall bei. Bei einem Brand oder einer anderen Gefahrensituation kann, durch das Vorliegen von aktuellem Bildmaterial, besser reagiert werden.

Allerdings ist beim Einsatz dieser Art der Sicherheitstechnik besonders darauf zu achten, dass der Datenschutz und die Persönlichkeitsrechte der Schüler und Lehrer nicht gefährdet werden. Zu gewährleisten ist das dadurch, dass zum einen nur ausgewählte Personen Zugriff auf das Bildmaterial haben, wodurch ein Missbrauch verhindert werden kann und zum anderen bietet die Technik selbst Lösungsmöglichkeiten. Die Aufzeichnungen werden durch einen sogenannten Ringspeicher regelmäßig überschrieben und zeichnen nur im Alarmfall dauerhaft auf.

Formen der Sicherheitstechnik: Sprechanlagen

Eine weitere effektive Anlage im Rahmen der Sicherheitstechnik ist die Sprechanlage. Im Fall eines Brandes kann so gezielt über die Gefahrensituation informiert und die Evakuierung zentral angeleitet werden. Für den Brandschutz müssen auch Warnmelde- und Löschanlagen auf dem neuesten Stand sein, damit Gefahren schnellstmöglich erkannt und abgewendet werden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *