Klimaanlagen in Bürogebäuden

Digitales Bedienfeld der Klimaanlage
Digitales Bedienfeld der Klimaanlage - © stocker by stock.xchng

Gerade in hohen Bürogebäuden, in denen das Öffnen der Fenster aus Gründen der Sicherheit teilweise nicht möglich ist, um an frische Luft zu gelangen, ist der Einsatz einer Klimaanlage gefragt. Sie ist verantwortlich für das Schaffen und die Aufrechterhaltung eines angenehmen Raumklimas und für die Versorgung mit ausreichend Frischluft. Für den Menschen liegt das ideale Raumklima, in Abhängigkeit von der Bekleidung, dem Grad der Aktivität und der Aufenthaltsdauer, bei etwa 22 °C und 50 bis 65 % Luftfeuchtigkeit.

Für die richtige Konfiguration und die regelmäßige Wartung der Klimaanlage hat der Facility Manager Sorge zu tragen.

Risiken beim Einsatz einer Klimaanlage

Es wurde eine Befragung unter mehr als 1000 Büroangestellten bezüglich ihres Wohlbefindens und ihrer Krankheitsneigung durchgeführt. Dabei wurden einerseits Beschäftigte befragt, die in geschlossenen, klimatisierten Räumen arbeiten. 32 Prozent der Befragten sagten aus, dass sie durch die Klimaanlage eher zu einer Erkältung neigen. 29 Prozent gaben an, sie würden regelmäßig unter trockenen Schleimhäuten leiden. Weitere Negativpunkte, die auf den Einsatz der Klimaanlage zurückgeführt wurden, waren schnellere Ermüdung, Kopfschmerzen und sogar rheumatische Beschwerden.

Die gleichen Fragen sollten auch Angestellte beantworten, die die Möglichkeit hatten, zum Lüften ein Fenster zu öffnen. Hier klagten nur 18 Prozent über regelmäßige Erkältungsbeschwerden. Auch die anderen Angaben fielen deutlich positiver aus.

Die Klimaanlage benötigt eine korrekte Justierung

Mediziner erachten diese Angaben zum Teil als psychologisches Problem und führen es darauf zurück, dass der Mensch ein Problem damit hat, sein individuelles Verhalten einer Gruppe unterordnen zu müssen. In diesem Fall muss er das allgemeine Raumklima akzeptieren und hat keine Möglichkeit, Einfluss darauf zu nehmen.

Dennoch ist zu erkennen, dass der Einsatz einer Klimaanlage durchaus mit Risiken behaftet ist und der richtigen Justierung eine große Bedeutung zukommt. Dabei ist die Regelung der Temperatur das geringere Problem. Schwieriger ist es, eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit zu gewährleisten. Auch die Luftqualität ist mitentscheidend. Um eine konstante Temperatur zu gewährleisten, kann immer nur ein bestimmter Prozentsatz an Luft ausgetauscht werden. Der Rest wird umgewälzt. Fehler in diesem Bereich dürften die Hauptursache für Klagen sein und sind auf Mängel in der Luftqualität und auf Zugluft durch zu hohe Geschwindigkeiten zurückzuführen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *