RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Berufsbild Gebaeudereiniger » Meister im Gebäudereinigungshandwerk

Meister: Qualifikation minimiert Gefahren

Meister: Qualifikation minimiert Gefahren - © Rolf van Melis by pixelio.de

Von den 93 Handwerksberufen, in denen vor der Gesetzesänderung im Jahr 2003 ein Meister verlangt wurde, um sich selbständig zu machen, sind nur noch weniger als die Hälfte übrig geblieben.

Meister: Gefahrenabwehr

In den restlichen Gewerken kann man seitdem ohne Meister eine Firma gründen. Natürlich besteht weiterhin die Möglichkeit, freiwillig den Titel Meister zu erwerben. Die Auswahl des Gesetzgebers der Berufe mit Meisterzwangs ist sehr fragwürdig. Handwerksberufe, die „gefahrgeneigt“ und ausbildungsintensiv sind, sollen weiterhin durch den Titel Meister geschützt werden. Die Qualität soll nicht leiden, deshalb ist die logische Konsequenz – die absolut richtig ist – den Meisterzwang nicht abzuschaffen. Aber die Argumentation krankt an einer anderen Stelle. Nämlich wenn man sich die Handwerksberufe etwas genauer betrachtet, die jetzt auch ohne Meister selbständig geführt werden können.

Es ist schwer verständlich, warum ein Bäcker seine Brötchen als eigener Chef nur mit dem Titel Meister backen darf, der Brauer sein Bier aber ohne. Beide sind an sensiblen Bereichen der Nahrungsmittelerzeugung eingesetzt. Qualitativ hochwertige Produkte sollten in beiden Bereichen vorliegen. Der Meister wäre ebenfalls für den Brauer angebracht, wenn man die Argumentation des Gesetzgebers konsequent weiterführt.

Meister bei Gebäudereinigern: Nicht nötig, aber notwendig!

Ein weiterer Bereich, der nicht mehr den Meister zur Selbständigkeit bedarf, ist das Gebäudereinigungshandwerk. Der Gebäudereiniger ist aber großen Gefahren ausgesetzt. Die Fassadenreinigung, die oft in großen Höhen erfolgt, sollte nur unter fachmännischer Aufsicht erfolgen. Denn Passanten und Reiniger können leicht Schaden nehmen.

Auch in Großstädten können diese Regelungen fatale Folgen haben. Aufgrund des starken Wettbewerbs durch neue Konkurrenten sparen die Gebäudereinigungen in Berlin aber auch in anderen Städten zunehmend an Arbeitsschutz und Qualität. Der Umgang mit gefährlichen Chemikalien in den Reinigungsmitteln kann ohne den kompetenten Meister schnell zu Vergiftungen und schwerwiegenden Verletzungen führen.

Letztendlich kann man feststellen, dass das Gebäudereinigungshandwerk und seine Aufgaben weiterhin in großen Teilen der Gesellschaft unterschätzt wird. Es bleibt abzuwarten, ob dies nach dem nächsten Hygiene-Skandal weiterhin so bleibt, wenn eine Desinfektion wieder nicht richtig ausgeführt wurde. Der Ruf nach dem Meister könnte sich verstärken.

© 2010 Gebäudereinigung & Co. Blog · RSS:Artikel